OSLM: Unterwegs mit dem Fiat Polski

Werbung

Hösel/Ratingen. Das Oberschlesische Landesmuseum (OSLM) war beim Ratinger Genießermarkt am vergangenen Wochenende mit von der Partie – nicht mit einem Stand, aber mit einem besonderen Museumsstück – dem Fiat Polski, Baujahr 1984. Ein Sofa, Kaffee und schlesische Kekse luden die Passanten zum Verweilen ein.

„Wir verstehen uns als Ort der Begegnung. Daher ist es uns wichtig, auch selbst aktiv auf die Menschen zuzugehen und gerne auch direkt zu ihnen auf den Marktplatz zu kommen! Wir möchten ja nicht nur jene erreichen, die uns schon kennen, sondern auch diejenigen ansprechen, die vielleicht noch nicht bei uns waren“, so Direktorin Andrea Perlt, die natürlich auch am Stand war. Das gelang über den auffälligen kleinen Oldtimer in der Fußgängerzone Ratingens perfekt. Menschentrauben bildeten sich um den Fiat, liebevoll „Maluch“, also „Kleiner“ genannt. Tausende Aussiedlerinnen und Aussiedler kamen in genau einem solchen Wagen mit der ganzen Familie nach Nordrhein-Westfalen – den Dachgepäckträger vollgepackt. So tauschten zahlreiche Ratinger ihre Erinnerungen aus und befragten das Museumsteam nach historischen und technischen Details.

Das war nicht der letzte Ausflug mit dem Fiat Polski: Das Museum plant, mit dem frisch durch den TÜV gebrachten Wagen von nun regelmäßig im Rheinland unterwegs zu sein. Auch Schulen sollen mit diesem „mobilen Museumskoffer“, der mit zahlreichen Exponaten bestückt sein wird, angesteuert werden. Lehrkräfte können sich ab sofort um einen Besuch bewerben.

Foto: OSLM