Orden für „Corona-Helden“

Werbung

Ratingen. Dass die Verantwortlichen des Karnevalsausschusses der Stadt Ratingen (KA) kreativ sind, wenn es darum geht, neue Ideen zu kreieren, haben sie zuletzt mit der Online-Hoppeditzrede bewiesen. Jetzt haben sie sich schon wieder etwas neues einfallen lassen. Ratinger, die sich während der Corona-Pandemie verdient gemacht haben, sollen mit einem Orden belohnt werden.

Dabei handelt es sich um den offiziellen Sessionsorden des Karnevalsausschusses für die Session 2021. Er ist dieses Mal auf 44 Orden streng limitiert.

Die Vorschläge dazu, wer einen dieser Orden bekommen soll, sollen aus der Bevölkerung kommen.

“Teilen sie dem Karnevalsausschuss mit, wer für sie der Corona-Held oder die Corona-Heldin von Ratingen ist”, heißt es in einer Pressemitteilung des KA.

Wichtig ist, dass diese Person, in der zuletzt nicht immer einfachen Zeit Besonderes geleistet hat, für andere da war oder sich aus einem anderen Grunde verdient gemacht hat.

Der Karnevalsausschuss wird diese 44 Orden dann täglich, vom 4. Januar 2021 bis einschließlich Veilchendienstag, 16. Februar 2021, an eine Person aus diesen Vorschlägen verleihen und darüber berichten.

Damit möchte der Karnevalsausschuss, trotz der vielen Einschränkungen und Verbote, ein Stück Karnevalsstimmung verbreiten. Vor allem aber möchte der KA den vielen stillen Helfern ein großes Dankeschön sagen.

Vorschläge für Ordensanwärter bis zum 20. Dezember mit einer kurzen Beschreibung, warum derjenige einen Orden verdient hat, an orden@ratingerkarneval.de.

Archivfoto

Werbung