Onlineangebot für Opfer von häuslicher Gewalt

Werbung

Ratingen. Mit einer bundesweiten Plakataktion macht der SkF-Chat gewaltlos.de bis zum 21. März auf sein Beratungsangebot aufmerksam. Durch eine Kooperation mit Ströer Außenwerbung bekommt gewaltlos.de die Chance, bundesweit 348  Großflächenplakate aufzustellen – drei davon hängen bis zum 15 März auch in Ratingen. Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März hat auch die Gleichstellungsstelle einige Aktionen geplant und wird die Plakate in dieser Zeit zusätzlich auf vier städtische Litfaßsäulen kleben.

Mädchen und Frauen, die Opfer von häuslicher oder sexueller Gewalt sind, können sich anonym und kostenlos an die Online-Beratung wenden. In den meisten Fällen handelt es sich um Gewalt, die von Beziehungspartnern im häuslichen Umfeld ausgeübt wird. Hierzu gehören psychische Gewalt in Form von Schlägen und Prügeln sowie sexuelle Gewalt. Immer häufiger gibt es aber auch Anfragen zu Themen aus der Cyberkriminalität, wie „Cybergrooming“, „Cybermobbing“, „Sexting“ und Hasskommentare.

Gewaltlos.de bietet eine internetgestützte psychosoziale Beratung an, die ausschließlich im Internet stattfindet und anonym in Anspruch genommen werden kann. Sowohl hauptamtliche als auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen stehen zu festen Beratungszeiten im Chat zur Verfügung. Der Chat ist rund um die Uhr geöffnet.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.