Omer Klein Trio spielt auf Schloss Borbeck

Werbung

Essen. Omer Klein am Klavier, Haggai Cohen-Milo am Bass und Amir Bresler am Schlagzeug – das ist das „Omer Klein Trio“, das am Freitag, 18. November, im Schloss Borbeck (Residenzsaal) gastiert. Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigz 17 Euro.

Der israelische Pianist und Komponist Omer Klein wurde als Instrumentalist des Jahres für den ECHO-Jazzpreis 2016 nominiert. 2015 gewann er den renommierten German Award NRW Förderpreis.

Er studierte an der New England Conservatory in Boston mit Danilo Perez und setzte seine Studien in New York unter Fred Hersch fort. In New York wurde Omer Klein schnell zu einem gefragten Mitglied der NYC-Jazz Szene. Er hat sechs Alben herausgegeben. Seit seinem letzten Album „Fearless Friday“ tourt er mit seinem Trio durch die Welt. Ihre Musik ist vom Modern Jazz und orientalischen Klängen beeinflusst.

Der international bekannte Bassist Haggai-Cohen-Milo stammt ebenfalls aus Israel, und studierte wie Omer Klein am New England Conservatory in Boston. Heggai-Cohen-Milo arbeitet interdisziplinär. Neben Jazzkompositionen entwickelt er auch Musik für Tanz-und Theaterstücke, so zuletzt an der Oper in München.

Die Neuentdeckung am Schlagzeug, Amir Bresler, machte schon als 20-jähriger auf sich aufmerksam, als er das jüngste Bandmitglied des Star-Bassisten Avishai Cohen wurde. Das Trio ist regelmäßig Gast namhafter Jazzfestivals, wie Jazz àL‘ Etage in Frankreich oder bei den Leverkusener Jazztagen. Ihre Konzerte wurden vom NDR aufgezeichnet.

Omer Klein Trio. (Foto: Simon Hegenberg)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.