Olga Grjasnowa: “Gott ist nicht schüchtern”

Werbung

Essen. Olga Grjasnowa liest am Dienstag, 12. Dezember, ab 19:30 Uhr in der Zentralbibliothek Essen, Hollestraße 3, aus ihrem neuen Roman über den Bürgerkrieg in Syrien mit dem Titel “Gott ist nicht schüchtern”. Die Moderation des Abends übernimmt Hannes Krauss, Akademischer Rat der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen. Der Eintritt ist frei.

Die Romane der im Jahr 1984 in Baku, Aserbaidschan geborenen Schriftstellerin erinnern immer wieder daran, dass es nicht nur diese eine Welt vor unserer Haustür gibt, sondern sehr viele Welten, und dass es sich lohnt, sie kennenzulernen. Für ihren vielbeachteten Debütroman “Der Russe ist einer, der Birken liebt” wurde Olga Grjasnowa mit dem Klaus-Michael Kühne-Preis und dem Anna Seghers-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien 2014 “Die juristische Unschärfe einer Ehe”. Beide Romane wurden für die Bühne dramatisiert.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.