Ohne Geldgeber kein Turnier

Werbung

Lintorf. Vier Tage dauert das große Reit- und Springturnier des Reitercorps Lintorf (RCL) am Himmelfahrtswochenende. Es bedarf vieler Helfer, um eine solche Großveranstaltung zu stemmen. „Aber ohne unsere viel Geldgeber ginge gar nichts“, sagt René Krein im Gespräch mit dem Lintorfer.eu.

Viele heimische Unternehmen würden das Turnier finanziell unterstützen sagt Krein. Aber auch überörtliche Unternehmen trügen zum Erfolg des Turniers bei.

„Wir bedanken uns bei allen ganz herzlich“, so Krein. Natürlich würden die Förderer immer wieder genannt. Sie würden auch die Preise persönlich übergeben. „Wir sind froh, dass wir sie haben“, sagt René Krein, Vorsitzender des Reitercorps.

Sein Dank gilt aber auch der Stadt Ratingen. Bürgermeister Klaus Pesch besuchte das Turnier am Sonntagnachmittag persönlich. Sein Stellvertreter, Wolfgang Diedrich war sogar an mehreren Tagen des Turniers am Ort des Geschehens.

Werbung