Offenes Foyer im Schauspielhaus

Werbung

Düsseldorf. Lange wurde es saniert, dann kam Corona. Jetzt öffnet das Düsseldorfer Schauspielhaus nicht nur abends wieder seine Türen, sondern wird auch tagsüber zu einem neuen öffentlichen Raum im Zentrum der Stadt. Zunächst immer mittwochs bis samstags ab 14 Uhr lädt das Offene Foyer des Schauspielhauses ein zum Entspannen, Lesen, Lernen, Arbeiten oder auch einfach nur um Freunde zu treffen. Mit WLAN und Panoramablick in den Hofgarten bietet es Ruhe mitten im Getümmel der Innenstadt. Architekturfans können ab sofort auch ohne Theaterkarte und in Ruhe dieses ungewöhnliche Gebäude erkunden.

Und ob allein oder in kleineren Gruppen, ob mit Kaffee, Cola oder einfach so. Und immer mal wieder setzt das Stadt:Kollektiv künstlerische Impulse. Erstmals zur Eröffnung am Samstag 2. Oktober. Ab 14 Uhr ist das Foyer geöffnet, um 17 Uhr laden nutrospektif ein zur Open Dance Session. Am Dienstag, 6. Oktober, eröffnet dann die „Digitale Düsseldorf“ mit einer elektronischen Lounge eine Ausstellung von Videos der vergangenen fünf Festivalausgaben auf den mobilen Bildschirmen im Foyer.

Alle Veranstaltungen sind zu freiem Eintritt.

https://www.dhaus.de/programm/premieren-21-22/

Foto: ingenhoven architects / HGEsch

Werbung