Ökumenischer Gottesdienst der Jonges

Werbung

Ratingen. Der Heimatverein Ratinger Jonges lädt am Samstag, 21. August, um 15 Uhr zu einer ökumenischen Andacht an der Barbara-Kapelle am Hauser Ring ein. Sie  findet außerhalb der Kapelle im Freien statt. Anschließend besteht die Möglichkeit, die Kapelle von innen zu besichtigen.

Diese Andacht im Sommer ist eine gute Tradition der Ratinger Jonges, die auch eine besondere Verbindung zu der Kapelle haben: Sie haben Kapelle und Altar 2012/13 aufwendig restauriert und saniert. Die Barbara-Kapelle ist ein aus dem 17. Jahrhundert stammender Barockbau mit Glockentürmchen, der ursprünglich zum Rittersitz „Haus zum Haus“ gehörte. Die damaligen Besitzer ließen sie nach einer Hochwasserkatastrophe als Stationskapelle des Bittweges mit den sieben Fußfällen errichten. Sie liegt in Blickweite der Wasserburg „Haus zum Haus“ und wurde im Jahr 1685 fertiggestellt. Im Inneren der Kapelle steht ein historisches Kleinod: der letzte aus der Pfarrkirche St. Peter und Paul existierende Barockaltar aus der Zeit um 1737, der der Heiligen Barbara geweiht ist.

Foto: privat

Werbung