OdeGand: Höhepunkt beim Flandernfestival

Werbung

Gent. Das malerische Stadtzentrum von Gent bildet am Samstag, 15. September, wieder die Kulisse für „OdeGand“, ein Musikfestival auf und entlang der Genter Binnengewässer. Auf dem Programm der 16. Ausgabe stehen 60 Konzerte an über 15 Orten, von Tango über traditionelle Weltmusik bis Klassik. Zu den Höhepunkten zählen der Auftritt der Sopranistin Liesbeth Devos und des Flanders Symphony Orchestra mit der märchenhaften Peer Gynt Suite im Muziekcentrum De Bijloke sowie das Konzert der argentinischen Sängerin Luciana Jury im Groenzaal. Daneben können Besucher der St. Anna-Kirche den Darbietungen des Polyphony Chamber Orchestra aus Israel lauschen.

Mit einem Festival-Ticket für 28 Euro können Besucher von 13  bis 18:15 Uhr nicht nur die Aufführungen an den unterschiedlichsten Orten und Plätzen in der Stadt besuchen, sondern auch die Boote nutzen, um von einer Veranstaltung zur nächsten zu kommen. Diese sind in diesem Jahr noch umfangreicher als bisher. Es werden noch mehr Freilichtkonzerte tagsüber angeboten und die Anzahl der Bühnen wird erweitert. Neben den OdeGand-Dörfern an der Graslei und Korenlei werden diesmal auch der Sint-Baafsplein und de Stadshal zum musikalischen Treffpunkt.

Den feierlichen Abschluss bilden die Konzerte ab 21 Uhr mit Illumination an der Graslei und Korenlei sowie ein großes Feuerwerk.

„OdeGand“ ist zugleich Auftakt und Höhepunkt des Flandern Festivals, das bis zum 6. Oktober noch weitere hochkarätige Konzerte bietet.

Foto: Flandern/Gent

Werbung