Oberstraße: Glasfaser-Internet und neues Pflaster

Werbung

Ratingen. KomMITT Ratingen und die Stadt Ratingen schließen kurzfristig ab Montag, 4. Mai, die Oberstraße zwischen der Mülheimer und der Turmstraße in mehreren Bauabschnitten an das Gigabit-Glasfasernetz an. Begonnen wird mit dem ersten Abschnitt zwischen Wall- und Turmstraße. Es ist mit voraussichtlich drei Wochen Bauzeit zu rechnen.

„Während eines normalen Geschäftsbetriebs ist es in der Fußgängerzone nur schwer möglich, die hierfür notwendigen Baumaßnahmen durchzuführen“, erklärt Friedrich Schnadt, Geschäftsführer der KomMITT Ratingen. In der aktuell ruhigeren Zeit, in der viele Gastronomen aufgrund der Kontaktbeschränkungen geschlossen haben und der Einzelhandel ebenfalls eingeschränkt ist, können die Arbeiten in der Innenstadt nun nach vorne gezogen werden. Damit wird jetzt auch die Oberstraße schnellstmöglich an das Gigabit-Glasfasernetz angeschlossen.

Die Verlegung der Glasfaserkabel erfolgt überwiegend in der gepflasterten Fahrgasse. Da der Zustand dieser Fahrgasse seit längerer Zeit mangelhaft ist und die Stadt hier bereits mehrfach kurzfristige Instandsetzungen durchführen musste, soll im Anschluss an den Glasfaserausbau das Pflaster vollständig saniert werden.

Um die Arbeiten durchführen zu können, muss die Oberstraße während der Bauphase für den Lieferverkehr gesperrt werden. Für die Lieferanten wird als Ausweichmöglichkeit für die Zeit der Bauphase eine provisorische Ladezone auf der Wallstraße eingerichtet.

Werbung