Nicole Birnfeld spricht über Künstlerinnen

Werbung

Ratingen. Der Freundeskreis des Museums Ratingen, Grabenstraße 21, lädt am Mittwoch, 10. Oktober, um 19 Uhr zu einem Vortrag ein. Kunsthistorikerin Nicole Birnfeld wird über „Frauenpower – Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts“ sprechen. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet fünf Euro. Für Mitglieder des Freundeskreises des Museums ist der Eintritt frei.

Frauen sind in der Kunst nicht nur als Modelle und Musen vertreten, sondern ebenso als Kunstschaffende und kreative Gestalterinnen. Die amerikanische Kunsthistorikerin Nancy G. Heller warf die provokante Frage auf, warum man im Allgemeinen davon ausgeht, dass die Höhlenmalerei der Steinzeit von Männern stamme. Das ist eine berechtigte Frage, denn seitdem es Kunst gibt, waren auch Frauen künstlerisch tätig. Bereits in der Antike lebten erfolgreiche Künstlerinnen, die namentlich überliefert sind. Für das 20. Jahrhundert, das in der Literatur zuweilen als das Jahrhundert der Frau gefeiert wird, stellt sich die Frage, ob das auch für die Bildende Kunst postuliert werden kann. Der Vortrag stellt einige weibliche Künstlerpersönlichkeiten heraus wie Gabriele Münter, Lee Krasner, Katharina Grosse, Hanne Darboven und Marina Abramovic und schlägt einen Bogen weiblichen künstlerischen Schaffens vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit.

 

 

Werbung