Neujahrsempfang steht im Zeichen des Ehrenamts

Werbung

Ratingen. Am vergangenen Freitag begrüßte Bürgermeister Klaus Pesch gut 400 Vertreter aus Bürgerschaft, Politik, Kirchen, Verbänden und Vereinen zum Neujahrsempfang der Stadt Ratingen. In diesem Jahr stand die Veranstaltung im Zeichen des Ehrenamtes.

Das Percussion-Ensemble „SchlagFertig!“ der Städtischen Musikschule sicherte sich bei der klangvollen Eröffnung des Abendprogramms die Aufmerksamkeit des Publikums, bevor der TV Ratingen mit Aikido- und Karate-Vorführungen den verdienten Beifall erntete. Bürgermeister Klaus Pesch skizzierte anschließend in seiner Jahresbilanz Erfolge und Entwicklungen, aber auch Perspektiven und Herausforderungen für 2019.

Mit einer tollen Show der „Unlimited Dance Kompanie“ in Kooperation mit dem TuS Lintorf ging es schwungvoll weiter. Und auch die folgende Gesprächsrunde zum Ehrenamt geriet unterhaltsam, denn unter der Moderation von Christian Pannes liefen die Gesprächspartner zu Höchstform auf: Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, SkF-Vorsitzende Natalie Rebs und Schützenchef Gero Keusen vertraten ihre Positionen mit viel Freude und Wortwitz.       

Guter Brauch ist die Begrüßung des Ratinger Prinzenpaares zum Abschluss des Neujahrsempfanges: Thomas III. und Traudel I. nahmen mit Gefolge die Bühne für sich ein und sorgten für närrische Stimmung in der Halle. Nach dem musikalischen Ausklang durch das Jugendblasorchester der Städtischen Musikschule  begaben sich schließlich die Gäste beschwingt und bester Laune ins Foyer, wo der Abend bei guten Gesprächen ausklang. 

Eine Bildergalerie zum Neujahrsempfang gibt es auf der Internetseite der Stadt.

 Foto: Stadt Ratingen

Werbung