Neues Kulturrucksack-Programm ist da

Werbung

Ratingen. Auch im neuen Jahr können sich Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren auf unterhaltsame Reisen zu den Kulturstätten in der Region freuen. Denn das Ratinger Ausflugsprogramm des Projektes “Kulturrucksack NRW” für das erste Halbjahr 2018 ist erschienen und hält wieder viele spannende Unternehmungen bereit. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.

Der erste Tagesausflug ins Kölner Schokoladenmuseum findet bereits am 7. Januar statt. Fortgesetzt wird das Programm am 28. Januar mit dem Besuch des Kunstmuseums in Gelsenkirchen-Buer. Im Anschluss an eine Führung werden die Teilnehmer selbst kreativ. Weiter geht es am 25. Februar, wenn die Kinder und Jugendlichen in die faszinierende Welt des Designs eintauchen und das Red-Dot-Design-Museum auf dem Gelände der Essener Zeche Zollverein erkunden. Im Anschluss gibt es noch eine Filmvorführung.

Beim Ausflug am 18. März bewegen sich die Teilnehmer auf der Route der Industriekultur und besuchen unter anderem die Ökologische Station Haus Ruhrnatur auf der Schleuseninsel der Ruhr. Es folgt am 29. April eine Tagesfahrt nach Oberhausen, bei der zunächst ein Rundgang durch das LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg und danach ein Besuch des Kaiserparks am Schloss Oberhausen geplant ist.

Am 27. Mai können sich die Mädchen und Jungen auf ein spannendes Stadterkundungsspiel in der Düsseldorfer Altstadt mit anschließender Schatzsuche am Burgplatz freuen, bei dem auch noch das Schifffahrtmuseum besichtigt wird. Zum Abschluss des Halbjahresprogramms geht es am 24. Juni noch einmal nach Oberhausen. Der Besuch des LVR-Industriemuseums St. Antony-Hütte führt die jungen Teilnehmer direkt in die Geburtsstätte der Ruhrindustrie. Im Industriearchäologischen Park lässt sich der Beginn der Eisen- und Stahlindustrie nachvollziehen.  

Anmeldung bei Michael Baaske vom Jugendamt, Telefon 02102/550-5660 oder info@spielmobilfelix.de

Foto: Alexandra Banowski

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.