Neues Jazz-Festival „Hömma“ in Oberhausen

Werbung

Oberhausen. Die neue Veranstaltungsreihe „Hömma – Jazzfestival Oberhausen“ vom 14. bis 17. September ist ein Beleg für die pulsierende Jazzszene der Region. „Hömma“ bietet unverfälschten Musikgenuss – zum hautnahen Erleben!

Regionale, nationale und internationale Künstler, junge Talente und etablierte Musiker spielen im Theater, in  der Kneipe, in der Kirche oder auf der Straße. Vier Tage lang heißt es zuhören, Spaß haben, sich begegnen. Krönender Abschluss und ein Highlight des Festivals ist der Auftritt der größten „Jazzlady des Ruhrgebiets“: Silvia Droste. Sie gestaltet am Sonntag, dem 17. September ab 21.30 Uhr, gemeinsam mit dem JugendJazzOrchester NRW (JJO NRW) das „grande finale“ im Theater Oberhausen.

Weitere Info und das komplette Programm unter www.jazz-in-oberhausen.de.

Frau Contra Bass Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.