Neue Vortragsreihe im Fliedner-Krankenhaus

Werbung

Lintorf. Am 26. Oktober startet eine kostenlose Vortragsreihe im Fliedner Krankenhaus am Thunesweg zum Thema „Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Altenhilfe“. Die vierteilige Reihe richtet sich an Pflegekräfte in Senioreneinrichtungen. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Psychische Erkrankungen im Alter nehmen immer mehr zu. Mirko Bibl, Ärztlicher Direktor am Fliedner Krankenhaus erklärt: „Das liegt vor allem daran, dass wir immer älter werden und durch die verbesserte medizinische Betreuung diese Krankheiten überhaupt erleben.“ Demenzen, Depressionen aber auch chronische psychische Erkrankungen, allesamt Diagnosen, mit denen man vermehrt rechnen müsse. „Früher wurde man mit diesen Krankheiten aus einer Pflegeeinrichtung oft in die Psychiatrie überwiesen, jetzt reagiert man da glücklicherweise besonnener.“ Denn klar sei, dass ein erneuter Wechsel des gewohnten Umfeldes eher zur Verwirrung beiträgt. „Besser ist in fast allen Fällen, diese Menschen in der Pflegeeinrichtung zu betreuen“, so Bibl. Hier stoßen Pflegende jedoch manches Mal an ihre Grenzen. Altenpfleger seien Experten im Umgang mit Senioren, doch sie seien eben nicht geschult im Erkennen von psychischen Erkrankungen und deren Umgang. „Das wollen wir ändern, denn das ist die Basis einer jeden sinnhaften medizinischen Behandlung.“

Ab dem 26. Oktober startet eine vierteilige Vortragsreihe für Pflegekräfte aus Altenhilfeeinrichtungen in der Region. Sie soll häufige psychische Erkrankungen im Alter nahe bringen, über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten aufklären, vor allem aber ihre Auswirkungen auf das Verhalten älterer Menschen und den Umgang damit aufzeigen.

26. Oktober 2016: Morbus Alzheimer und andere Demenzen

23. November 2016: Altersdepressionen und psychotische Störungen

8. Dezember 2016: Herausforderndes Verhalten – Grundlagen und medikamentöse Behandlungsansätze

25. Januar 2017: Herausforderndes Verhalten – Umgang mit speziellen Verhaltensstörungen

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.