Neue und alte Musik für Cembalo

Werbung

Essen. Der Cembalist Luca Quintavalle gastiert am Mittwoch, 28. Oktober, um 19 Uhr im Schloß Borbeck mit alten und neuen Kompositionen für das Cembalo. Zu hören sind Werke von Louis Couperin (1626-1661), Bernard de Bury (1720-1785) und Alessandro Scarlatti (1660-1725) ebenso wie von Luca Francesconi (*1956), Francesco Filidei (*1973), Carlo Galante (*1959) und Ennio Morricone (1928-2020).

Karten für den Cembaloabend kosten 20 Euro, ermäßigt 17 Euro, und sind telefonisch unter 0201 88-44219 sowie per Mail unter kulturzentrum@schlossborbeck.essen.de verfügbar. Coronabedingt steht nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung. In den Räumlichkeiten bitten wir um das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Foto: Maja Argikijeva

Werbung