Neue Kämpt: Baudenkmal verfällt

Werbung

Lintorf. Das Fachwerkhaus „Neue Kämpt“ am Hülsenbergweg liegt idyllisch am Waldrand. Seit 1988 steht das Gebäude aus dem frühen 18. Jahrhundert unter Denkmalschutz. Ein Schild an der Zufahrt weist Spaziergänger darauf hin, dass der Eigentümer das Haus verkaufen möchte. Längst wohnt dort niemand mehr. Und genau so sieht das Haus inzwischen auch aus. Das Baudenkmal verfällt zusehends (siehe Foto unten). Wie von so vielen anderen Lintorfer Fachwerkhäusern wird es auch von der Neuen Kämpt bald nur noch Bilder geben, wenn nicht schnell etwas gegen den Verfall getan wird. Dann ist ein weiteres Stück Lintorfer Baugeschichte Vergangenheit. Übrigens, laut Gesetz, sind Eigentümer von Baudenkmälern verpflichtet, diese zu erhalten.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.