Neue Bänke für Hösel und Eggerscheidt

Werbung

Hösel/Eggerscheidt. Aufmerksame Spaziergänger in Hösel und Eggerscheidt werden die neuen Sitzbänke schon entdeckt haben. An sieben Standorten hat die Stadt die Bänke aufgestellt: auf der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummern 112, 127 und 138, auf der Eggerscheidter Straße an der Ecke Am Teckenberg, Am Dickelsbach (Ausgang Wald), am Hölenderweg 42 und am Hölenderweg gegenüber Hausnummer 77. Eine achte Bank auf der Eggerscheidter Straße in Höhe des Kindergartens wird montiert, sobald die Bauarbeiten für den Fußgängerüberweg abgeschlossen sind.

Vier der neuen Sitzgelegenheiten, die jetzt zum Verweilen einladen, wurden nach Beschluss im Bezirksausschuss Hösel/Eggerscheidt beschafft und in Standortabstimmung mit dem Tiefbauamt aufgestellt. Die anderen vier Bänke wurden aus dem Erlös der „Reh-Versteigerung“ bei der Höseler 800-Jahr-Feier 2018 angeschafft. 20 Reh-Rohlinge aus Styropor waren seinerzeit künstlerisch gestaltet worden, die Versteigerung hatte dann gut 5000 Euro eingebracht. Die gestifteten Bänke wurden mit einer entsprechenden Plakette („Finanziert aus dem Erlös 800 Jahre Hösel“) gekennzeichnet.

Bürgermeister Klaus Pesch: „Das war eine tolle Aktion, die nun sichtbar Früchte trägt und sich nachhaltig auf den Stadtteil auswirkt. Mein Dank gilt allen, die zum Erfolg der Höseler Jubiläumsaktivitäten beigetragen haben.“

Foto: Stadt Ratingen

Werbung