Närrische Woche in Lintorf

Werbung

Lintorf. Am Sonntag, 11. Februar, zieht der Kinderkarnevalszug wieder durch Lintorf. Das ist der Abschluss des offiziellen Karnevals in Lintorf. Darauf freut sich besonders das Kinderkarnevalsprinzenpaar Frederik I. und Helene I. Die „närrische“ Woche aber beginnt mit dem Pfarrkarneval in St. Johannes am Freitag, 2. Februar. Weitere Termine sind dann der Frauenkarneval und der AWO-Karneval.

Mit dem Pfarrkarneval der katholischen Kirche beginnt die heiße Phase der tollen Tage in Lintorf. „Angerländer Jecke müsse sich nit verstecke“ lautet das Motto des Pfarrkarnevals. Die Organisatoren um Michael Wiesenhöfer haben wieder ein tolles Programm zusammengestellt. Gefeiert wird am Freitag, 2. Februar, ab 19:11 Uhr im Pfarrsaal von St. Johannes, Am Löken 69. Der Eintritt kostest 8,50 Euro, ermäßigt fünf Euro. Karten gibt es in den Pfarrbüros.

An Altweiber geht es weiter mit zwei Veranstaltungen in Lintorf. Ab 14:11 Uhr heißt es Helau bei der Karnevalssitzung der AWO Angerland im AWO-Treff am Breitscheider Weg 25. Bei Kartoffelsalat, Kaffee und dem einen oder anderen Gläschen Sekt oder Alt wird die Stimmung schnell ihren Höhenpuunkt erreichen. Die Jecken von der AWO erwarten natürlich auch wieder den Besuch der närrischen Tollitäten.

Eine Stunde später und 300 Meter Luftlinie entfernt beginnt die Karnevalssitzung der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Pfarrsaal von St. Johannes. Die Frauen haben wieder ein umfangreiches Programm mit vielen eigenen Kräften zusammengestellt.

Höhepunkt der Lintorfer Karnevalssession ist aber ohne Zweifel der Kinderkarnevalszug am Karnevalssonntag. Er startet um 14:11 Uhr auf der Krummenweger Straße. Ab 13:45 Uhr wird die Jury die Fußgruppen und Motivwagen bewerten. Sandra Bottke vom Ratinger Kinderkarneval (RaKiKa) erwartet wieder viele Tausend Besucher aus Lintorf, Ratingen und den umliegenden Städten. Bereits mittags geht es auf der Speestraße mit Musik los.

Traditionell endet der Karneval in Lintorf wohl mit dem Fischessen der Tell-Kompanie Lintorf 1909 am Aschermittwoch im Lindenhof. Die interne Feier der Schützenformation geht auf die legendären Karnevalsfeste der Tell-Kompanie in den 1950er und 1960er Jahre in der Grenze zurück. Damals sollen die letzten Jecken im Morgengrauen die Gaststätte verlassen haben, nachdem sämtliche Getränkevorräte der Gaststätte aufgetrunken worden waren.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.