Musliminnen nähen Masken für caritative Organisationen

Werbung

Ratingen. Die Lajna Imaillah, Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, aus Ratingen beteiligt sich am Projekt „Behelfsmasken nähen“ der Organisation. In Ratingen sind bis jetzt von der Lajna Imaillah 1260 Behelfsmasken von zehn Frauen gefertigt worden. Diese wurden gespendet an Diakonie und Caritas in Ratingen, SKF Sozialdienst katholischer Frauen Ratingen, Caritas und Altenheim in Mettmann und an eigene Gemeinde-Mitglieder.

Unterstützung möchte die Lajna Imaillah auch durch die Aktion „Ich male Dir ein Bild“ in die Gesellschaft tragen. Die aktuelle Situation erlaubt es vielen Patienten nicht, von ihren Angehörigen oder Freunden besucht zu werden. Dies kann zusätzliche Belastungen in ihrem Genesungsprozess bewirken, insbesondere während eines langen stationären Aufenthalts. Dieser Zustand ist auch für Nichtbetroffene schmerzhaft. Die Frauenorganisation schenkt daher diesen Patientinnen und Patienten in Absprache mit den Krankenhäusern selbstgemalte Bilder mit Genesungswünschen. Die Bilder werden von Kindern, Mädchen und jungen Frauen gemalt.

An dieser Aktion kann sich jeder beteiligen (Kontakt unter dialog@lajna.de).

Werbung