Musikschule: Donnerstag Preisträgerkonzert

Werbung

Ratingen. Im Wertungsspiel am vergangenen Samstag hat die Städtische Musikschule Ratingen zum 23. Mal die Förderpreise des Sparkassen-Wettbewerbs vergeben. In vier verschiedenen Kategorien konnten sich Musikschüler um die Auszeichnungen bewerben. Die Preisträger spielen nun am Donnerstag, 6. April, um 19 Uhr im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23, Auszüge aus ihren Programmen. Der Eintritt ist frei.

Die Gewinner der drei Altersgruppen erhalten ihre Preise und Urkunden aus den Händen von Brigitte Neidenberger und Claudia Pocha von der Sparkasse HRV.

Musikschulleiter Paul Sevenich betont, dass die eigentliche Förderung der Musikschüler darin bestehe, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele Jugendliche sehr ernsthaft auf ihre Teilnahme vorbereitet haben. „Im Rahmen dieser Vorbereitung haben sich alle spürbar weiterentwickelt. Dieser Mehrwert ist ein nachhaltiger Effekt, der in diesem Wettbewerb durch eine Anerkennung aller Teilnehmer in Form eines Einkaufsgutscheins zum Ausdruck kommt.“

Die Jury hat folgende Preise vergeben:

Altersstufe 1, 7-10 Jahre: Insa Hauke (Violine), Liv Cammerer und Iljana Strenger (Blockflöten-Duo), Kevin Zhu (Klavier).

Altersstufe 2, 11-14 Jahre: Jan Pocha und Kilian Enzweiler (Schlagzeug-Duo) und Juliana Butenuth (Klarinette) (alle erster Preis), Karoline Bock (Blockflöte) (dritter Preis).

Altersstufe 3, 15-20 Jahre: Lea Leithe (Saxophon), Leonard Becker (Violine), Laura Möller (Blockflöte).

Sonderpreis für ein selbst geschriebenes Stück: Rébecca Mathiot (Violine).

Wettbewerb „Rock Pop Jazz“: Jonathan Dangelmeyer (E-Gitarre), Aura Stoskus (Vocal), Myriam Flitta (Vocal).

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.