„Musik im Gespräch!“ mit Michael Becker

Werbung

Düsseldorf. In der Reihe „Musik im Gespräch!“ findet am Dienstag, 25. September, um 20 Uhr in der Musikbibliothek der Zentralbibliothek, Bertha-von Suttner-Platz 1, das nächste Interview mit einer Persönlichkeit des Düsseldorfer Musiklebens statt. Das Gespräch führt Professor Hartwig Frankenberg, Herausgeber und Redakteur des „Konzertkalender in + um Düsseldorf“. Interview-Gast ist diesmal der Intendant der Tonhalle Düsseldorf, Michael Becker. Das Gespräch wird musikalisch umrahmt durch den Interviewgast Michael Becker (Viola) gemeinsam mit Alina Bercu (Klavier) und Dragos Manza (Violine).

Michael Becker, 1966 in Osnabrück geboren, stammt aus einer Musikerfamilie. Nach der Schulzeit in Hannover studierte er Viola bei Jürgen Kussmaul in Düsseldorf und war Mitglied verschiedener Orchester, unter anderem beim Theater Krefeld Mönchengladbach. Nach einem Journalistik-Studium in Hannover arbeitete er für Funk und Print, übernahm die Intendanz der Niedersächsischen Musiktage – bis er 2007 zum Intendanten der Düsseldorfer Symphoniker und der Tonhalle berufen wurde. Mit seinem Konzept „Tonhalle Null bis 100“ entwickelte Becker eine einzigartige Programmstruktur, mit der die Tonhalle Düsseldorf – als erstes Konzerthaus in Deutschland – Musik für jede Altersgruppe anbietet.

Beim nächsten Interview am Dienstag, 27. November, um 20 Uhr wird Hella Bartnig, Chefdramaturgin der Deutschen Oper am Rhein, zu Gast sein.

Werbung