Mülheim: Stadtrundgang auf „Ruhrdeutsch“

Werbung

Mülheim. Alle Sehenswürdigkeiten Mülheims von Schloss Broich über die Altstadt bis hin zum Wasserbahnhof werden auf dieser Tour angesteuert. Der Unterschied zum klassischen Stadtrundgang: der typische Dialekt aus dem Pott! Am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam), bringt Gästeführer Stephan Haas alias „Hotte Schibulski“ frischen Wind nach Mülheim.

Direkt, unverblümt und nicht immer bierernst erfahren die Gäste des Rundgangs Fakten zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. „Da bisse ganz nah am Pott seine echte Seele, ohne Bohei und Fissematenten, aba mit viel Lokalkolleritt. Watte da alles auseinandergedröselt bekomms! Da kamman onnoch wat lern. Und wenne nix lern willz, dann hasse wenigens Spass inne Backen.“

Der eineinhalbstündige Stadtrundgang startet um 15 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Dort gibt es auch die Karten für zehn Euro pro Person. Falls noch Karten übrig sind, können Kurzentschlossene diese direkt am Treffpunkt erwerben oder bequem online von zu Hause über www.muelheim-tourismus.de.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.