Mountainbike, Klettertour und Waldbaden

Werbung

(epr) Wer einmal die eindrucksvolle Landschaft im Taunus erlebt hat, versteht die Begeisterung des Naturforschers Alexander von Humboldt für die Region. Für Natur-Liebhaber bieten sich zahlreiche Unternehmungen, zum Teil mit absolutem Nervenkitzel. Den Duft von Wald, saftigen Wiesen und Feldern gibt es dabei inklusive.

Wer auf der Suche nach Adrenalin ist, erkundet das grüne Gebiet mit dem Mountainbike. Auf spannenden, legalen Strecken kann hier jeder seine Fähigkeiten testen. Besonders reizvoll sind die Strecken rund um den Großen Feldberg. Nach dem anstrengenden Weg nach oben geht es rasant wieder nach unten. Dafür bieten sich zwei etwa 1500 Meter lange Downhillstrecken des Bikeparks auf der Nordseite des Großen Feldbergs an. Der Park liefert mit künstlich angelegten Hindernissen eine einzigartige Trainingsmöglichkeit.

Und auch auf dem Flowtrail Großer Feldberg können sich Biker auf insgesamt drei Abschnitten austoben. Die Gesamtlänge des Trails beläuft sich auf rund 3600 Meter, die alles bieten, was das Bikerherz begehrt: Neben einigen flowigen Anliegerkurven und knackigen Wurzelpassagen stehen auch einige Tables, Rampen und Drops bereit.

Noch mehr Action, Spaß und Naturerlebnis wird beim Klettern garantiert. Ob die Eschbacher Klippen, der Zacken mit insgesamt 13 sowie der Beilstein mit 35 Kletterrouten oder der Kletterwald in Friedrichsdorf – wer Höhenluft schnuppern möchte, freut sich auf tolle Herausforderungen.

Nach dem ganzen Adrenalin wird beim Waldbaden einen Gang runtergeschaltet. Auf angeleiteten Führungen in den beiden Naturparks wird die bewusste Sinneswahrnehmung trainiert, wodurch der Körper Kraft tanken kann.

Weitere Information unter www.taunus.info und www.reiseplaza.de.

Foto: epr/Taunus Touristik Service e.V./HIBIKE, Laura Trümper