Mitgestalten: Beirat für Menschen mit Behinderungen

Werbung

Ratingen. Die Stadt Ratingen richtet einen Beirat für Menschen mit Behinderungen ein. Dieser soll die Verwaltung und die Politik bei der Wahrnehmung der besonderen Lebenslagen und Interessen von Menschen mit Behinderung beraten und unterstützen, um Entscheidungen zum Wohl der Menschen mit Behinderung zu treffen.

Jetzt besteht die Chance für alle Ratinger mit Behinderung von Anfang an mitzugestalten. „Wer mitmachen möchte ist herzlich zum ersten Treffen der Gruppe zur Beiratsgründung eingeladen“, so Karin Keune von der EUTB-Teilhabeberatungsstelle in Ratingen. Jörg Rodeike vom KSL Düsseldorf Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben wird in einem Vortrag zu dem Thema „Mehr politische Partizipation wagen –  Der Weg zum Behindertenbeirat in Ratingen“ informieren. Danach werden die nächsten Schritte festgelegt.

Das Treffen findet statt am Dienstag, 31. Mai, 17 Uhr beim Türkischen Elternverein (TEV), Mettmanner Straße 5. Die Räume sind barrierefrei. Für Fragen steht Karin Keune zur Verfügung, Telefon 02102/7068541 oder 0151/70002372.