Mit dem Gartenamt ins Grüne

Werbung

Düsseldorf. Das Gartenamt veranstaltet im September elf Führungen in der Reihe „Unterwegs im Grünen“. Das Programm umfasst Themen rund um den Herbst in der Stadt. Die Touren führen durch Wälder und Naturschutzgebiete, über Friedhöfe und historische Parkanlagen.

Am Sonntag, 5. September, 11 Uhr lädt Hartmut Bauer zu einem Spaziergang durch den Schlosspark Benrath ein. Die Teilnehmer erfahren dabei mehr zur Gestaltung und Geschichte der historischen Parkanlage. Treffpunkt ist die Freitreppe am Schlossweiher.

Regina Thebud-Lassak veranstaltet am Mittwoch, 8. September, 16 Uhr eine „Exkursion zur Blüte der wilden Herbstzeitlosen“ in der Urdenbacher Kämpe. Die Dozentin geht dabei unter anderem auf die Ökologie und Artenzusammensetzung der Wiesen ein. Die Führung startet am Wanderparkplatz Piels Loch am Baumberger Weg, Ecke Drängenburger Straße.

Eine Pilzlehrwanderung im Gerresheimer Dernbusch bietet Jürgen Schnieber am Mittwoch, 8. September, 17 Uhr an. Die Teilnehmer treffen sich an der Ecke Bergische Landstraße und Am Dernkamp. Bei der Führung erfolgt keine Sammlung von Speisepilzen.

Am Freitag, 10. September, 15 Uhr lädt Regina Thebud-Lassak zur Wildfrüchte-Exkursion auf dem Golfplatz Hubbelrath ein. Dabei lernen die Teilnehmer Sträucher und Bäume mit Wildfrüchten kennen sowie essbare und giftige Arten zu unterscheiden. Die Führung beginnt am Parkplatz des Golfclubs an der Bergischen Landstraße 700. Zu der Führung sind keine Hunde gestattet.

Ulla Hannecke referiert am Samstag, 11. September, 14 Uhr über trockenheitsverträgliche Pflanzen. Während der Exkursion durch den Botanischen Garten der Heinrich-Heine-Universität geht sie auf Strategien der Pflanzen ein und spricht über neue Möglichkeiten für den Garten. Treffpunkt ist der Eingang des Botanischen Gartens in der Universitätsstraße. Zu der Führung sind keine Hunde gestattet.

Am Sonntag, 12. September, 11 Uhr lädt Jürgen Schnieber zu einer weiteren Pilzlehrwanderung ein – diesmal durch den Aaper Wald. Die Führung startet vor der Gaststätte Bauenhaus. Eine Sammlung von Speisepilzen ist nicht vorgesehen.

„Abenteuer Kämpe – Streuobst, Dschungel und ein Toter“ heißt die Führung von Jörg Schwenzfeier-Brohm am Sonntag, 12. September, 14 Uhr. Die naturkundliche Exkursion durch die Urdenbacher Kämpe beginnt an der Haltestelle Haus Bürgel.

Pia Kambergs zeigt am Freitag, 17. September, 17.30 Uhr den Lebensraum Obstwiese. Das Motto dabei lautet: „Lecker und voller Leben“. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz am Kölner Weg in Himmelgeist.

Am Donnerstag, 23. September, 16 Uhr führt Friedhofsleiter Stefan Süß über den Nordfriedhof. Er zeigt die Anlage dabei im Spiegel der Düsseldorfer Stadtgeschichte. Die Teilnehmer treffen sich an der Kapelle am Haupteingang. Zu der Führung sind keine Hunde gestattet.

Ein Abendspaziergang mit Wissenswertem rund ums Eichhörnchen bietet Lea Thomas, Leiterin der Waldschule, am Freitag, 24. September, um 16 Uhr an. Treffpunkt ist der Hauptparkplatz am Wildpark Grafenberg, Rennbahnstraße 60. Zu der Führung sind keine Hunde gestattet.

Am Mittwoch, 29. September, 17 Uhr veranstaltet Nina Jäger, Leiterin der Landschaftspflegestation Hexhof, eine Herbstwanderung durch Wiesen und Hecken zum Rotthäuser Bachtal. Treffpunkt ist die Landschaftspflegestation Hexhof, Rotthäuser Weg 53.

Anmeldung erforderlich
Die maximale Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich, Telefon 0211/8994800 oder an gartenamt@duesseldorf.de.

Die Teilnahmegebühr für die Führungen beträgt – sofern nicht anders angegeben – fünf Euro pro Person. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern – sofern nicht anders ausgewiesen – eineinhalb bis zwei Stunden. Das Gartenamt empfiehlt, festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung zu tragen.

Urdenbacher Kämpe (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Gartenamt)

Werbung