Minoue: Zwei Starts am Pfingstwochenende

Werbung

Angermund. Gleich zwei Mal ging an diesem Pfingstwochenende Hürdensprinter Gregory Minoue vom TV Angermund an den Start. Am Samstag, 22. Mai, trat er, zusammen mit den übrigen Hürdensprintern des Bundeskaders, bei der Kurpfalz Gala in Mannheim an. Er gewann überlegen bei widrigen Witterungsbedingungen sowohl den Vorlauf in 13,99 Sekunden als auch den Endlauf in 13,83 Sekunden.

Am Pfingstmontag, 24. Mai, zog es ihn zum Testwettkampf für Bundes-Nachwuchskaderathleten ins Lorheidestadion nach Wattenscheid. Regen und Windböen hielten ihn nicht davon ab, im 100-Meter-Sprint im Feld der Erwachsenen einen ganz starken Eindruck zu hinterlassen. Er wurde Vierter. Die Zeit, 10,79 Sekunden, bedeutet eine neue persönliche Bestzeit. Damit schiebt sich der Hürdenspezialist auf den sechsten Platz der Deutschen 100 Meter Bestenliste seiner Altersklasse und erfüllt deutlich  die Norm (11,20 Sekunden) für die Deutsche U20-Meisterschaft in Rostock.

Mit diesen Leistungen untermauert er einmal mehr seine Vielseitigkeit und gibt Hoffnung, dass er sowohl bei der EM, WM und DM mithalten kann.

Foto: privat