Minizoch statt Rosenmontagszug

Werbung

Ratingen. Der Ratinger Rosenmontagszug fällt aus. Das heißt: Nicht ganz! Denn die städtische Seniorenkoordinatorin Rita Mitic mit ihren Mitstreiterinnen aus den Seniorentreffs haben sich auf die Situation vorbereitet und einen Minizoch gestaltet. Aus fünf Bollerwagen haben sie Mottowagen gebaut, zum Beispiel ein Coronavirus und einen digitalen Seniorentreff. Denn den halten sie seit Beginn der Beschränkungen aufrecht und produzieren fleißig Filme fürs Ratinger Senioren-TV. Unter www.senioren-ratingen.de wird auch der Rosenmontagszug zu sehen sein, und zwar ab Rosenmontag, 15. Februar. Ein Motto hat der Zoch auch: „Drusse ston ist eine Qual, drum kütt de Zoch hüt dijital.“

Foto: Stadt Ratingen

Werbung