Mercator Matinée zum Schiffsbau

Werbung

Duisburg. Das Kultur- und Stadthistorische Museum am Innenhafen lädt am Sonntag, 20. November, um 11.15 Uhr zu einem Vortrag von Albrecht Sauer, Leiter der Abteilung Nautik des Deutschen Schifffahrtsmuseum, ein. Passend zum Jubiläum des Duisburger Hafens beschäftigen sich die Mercator Matinéen im November mit der Geschichte des Schiffbaus seit Beginn der Neuzeit. Insbesondere das Zeitalter Mercators ist essentiell durch die Schifffahrt geprägt: Die Erschließung der überseeischen Länder und Kontinente, sei es als Eroberung und Kolonialisierung oder als vielfältigster Handelsraum, und die zumeist damit einhergehende Erweiterung des geographisch-kulturellen Wissens sind ohne einen verlässlichen Seeverkehr nicht denkbar. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich der Vortrag mit der frühneuzeitlichen Geschichte des Schiffbaus in Europa und wirft Streiflichter auf die entscheidenden Meilensteine. Er wendet sich dabei nicht an ein Fachpublikum, sondern an die breite Öffentlichkeit wendet. Der Eintritt kostet sechs Euro, ermäßigt vier Euro. Ein Glas Wein oder Saft sowie der Besuch der Ausstellungen sind im Eintritt enthalten.

Foto: Michael Baaske

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.