Mendelssohns „Paulus“ in der Philharmonie

Werbung

Essen. „Paulus“ war zu Felix Mendelssohn Bartholdys Lebzeiten wohl sein populärstes Werk. Zahlreiche Aufführungen in vielen Ländern Europas sind dokumentiert. Mit ChorWerk Ruhr und Concerto Köln erklingt das groß angelegte Oratorium am Sonntag, 5. März, um 17 Uhr in der Philharmonie Essen. Außerdem wirken Johanna Winkel (Sopran), Marie Henriette Reinhold (Alt), Dominik Wortig (Tenor) und Markus Eiche (Bass) als erstklassige Solisten mit. Die musikalische Leitung hat Florian Helgath, seit 2011 Chefdirigent des Chores. Mendelssohn komponierte sein erstes Oratorium unter dem Eindruck der von ihm selbst geleiteten Wiederaufführung von Bachs „Matthäuspassion“. Robert Schumann lobte sein „unauslöschliches Colorit in der Instrumentation“ und sein „meisterliches Spielen mit allen Formen der Setzkunst“. Er beschrieb „Paulus“ als „Juwel der Gegenwart“. Karten sind zum Einheitspreis von 28 Euro erhältlich im Internet und unter Telefon 0201/81-22200.

ChorWerk Ruhr (Foto: Pedro Malinowski)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.