Mehr Verkehr an Pfingsten

Werbung

Leverkusen. Die Corona-Beschränkungen werden gelockert, die Meteorologen versprechen Sonne und die Reiselust steigt: Für das Pfingstwochenende erwarten die Experten der Straßen.NRW-Verkehrszentrale wieder mehr Verkehr. Auch wenn sie nicht damit rechnen, dass sich so viele Kurzurlauber und Ausflügler wie in den vergangenen Jahren auf den Weg machen, wird auf den Reiserouten, soweit es geht, auf Bauarbeiten verzichtet. Bisher hatte der Landesbetrieb den durch die Kontaktbeschränkungen stark reduzierten Verkehr genutzt, um auch an den sonst üblichen Reisetagen zum Beispiel in den Osterferien kurzfristige Bauarbeiten durchzuführen.

Für die Reiserouten Richtung Westen und Norden sind nun keine kurzfristigen Maßnahmen über Pfingsten geplant. Dennoch gibt es einige wenige Maßnahmen die kurzfristig notwendig geworden sind und deren Durchführung kein Aufschub geduldet hätte. So gibt es Baustellen auf der A42 und der A3.

An den Ostertagen hatte die Straßen.NRW-Verkehrszentrale einen durchschnittlichen Rückgang des Verkehrs auf 30 Prozent des Normalniveaus gemessen. Am langen Wochenende um Christi Himmelfahrt waren es nur noch 20 bis 30 Prozent weniger Fahrzeuge, die im Vergleich zum Vorjahr an den neun exemplarisch ausgewählten Messstellen auf den NRW-Autobahnen gezählt wurden.

Werbung