Mehr Krokusse als Maulwurfshügel

Werbung

Lintorf. Im November 2014 pflanzte die Werbegemeinschaft Lintorf über 20.000 Krokusse auf der Drupnas. Viele Lintorfer hatten sich an der Aktion beteiligt und für die Blütenpracht gespendet. Nachdem in den vergangenen beiden Jahren die Drupnas im Frühling entsprechend aufgeblüht war, hofften die Lintorfer auch in diesem Jahr auf ein entsprechendes Blütenmeer. Tatsächlich hält sich der Blütentraum in engen Grenzen. Manch Lintorfer vermutet, dass die Zahl der Maulwurfshügel auf der Drupnas die Zahl der blühenden Kroskusse bei weitem übersteigt.

Die Drupnas wurde in den 1950er Jahren im Stil eines englischen Landschaftsparks angelegt. Im Gegensatz zu einem französischen Park erweckt der „englische Garten“ den Eindruck einer naturbelassenen, wildwuchernden Landschaft. Tatsächlich bedarf er genau der gleichen intensiven Pflege. Der Unterschied: Man sieht dem englischen Garten die viele Arbeit nicht an, die der Gärtner mit ihm hat.

Der Drupnas allerdings sieht man an, dass sich niemand wirklich um die Pflege dieses kleinen Parks im Herzen Lintorfs kümmert.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.