„Matchballer“ entdecken römischen Abwasserkanal

Werbung

Ratingen. Eine Ratinger Schülergruppe war jetzt in Köln auf unterirdischer Entdeckertour. Zunächst besichtigten die Ausflügler Ruinen der römischen Stadtmauer und Fundamente des nördlichen Domturmes unterhalb der Domplatte. Im weiteren Verlauf besuchte die Gruppe den römischen Statthalterpalast („Praetorium“), von wo aus eine Treppe hinab in die „Cloaka Maxima“ führt, einem begehbaren römischen Abwasserkanal. Mit einem Abstecher zum Duftmuseum im Farina-Haus sowie einem Rundgang durch die romanische Kirche Groß St. Martin klang der lehrreiche Abstecher in die Dommetropole aus.

Der Ausflug war Teil des Matchballprogramms des Ratinger Jugendamtes.

Gruppenbild in der „Cloaka Maxima“ (Foto: Stadt Ratingen)  

Werbung