Manege: Sommerspezial endet mit Konzert

Werbung

Lintorf. Das Sommerspezial im Zelt hinter dem Jugendzentrum Manege endete jetzt mit einem begeisternden Konzert der Ratinger Musikgruppe Friday And The Fool.

Das mit 100 Besuchern ausverkaufte Konzert eröffnete der Liedermacher Herge. Auf der Bühne bekam er Unterstützung von einigen Mitgliedern der späteren Hauptband und auch von der Band „Die Netten Jungs von nebenan“, in der er ansonsten Schlagzeug spielt. Es folgte der Auftritt von Friday And The Fool und ein mitreißender Mix aus Indiepop und Rock.

Der Gesang von Saxophonistin Svenja Kupschuss und des Keyboarders Anton Lenger harmonierten dabei trotz der langen Coronapause vorzüglich mit der Musik des Gitarristen Jonathan Dangelmeyer, des Bassisten Erik Chudzik und Felix Große am Schlagzeug. Für den Abschluss des Sommerspezials hatte das Quintett ein komplett neu strukturiertes Set erarbeitet, in dem mehrere Premieren auftauchten, denn Zeit neue Lieder zu schreiben hatten sie in den letzten Monaten reichlich.

Das Wetter spielte ebenfalls mit, so dass die Besucher auch auf der angrenzenden Wiese das Konzert im offenen Zelt verfolgen konnten.

Das Sommerprogramm des Jugendkulturjahres und der Manege endete nach sechs Wochen und war mit über 600 Besuchern sehr erfolgreich. Es gab Konzerte von den Bands Silly Vanilly, Readymade, Golden Boys, Friday And The Fool, Liquid Curtain sowie eine Akustik-Nacht mit Alexander Seidl, Fiona Fink, Svenja Kupschuss mit Jonathan Dangelmeyer sowie Herge.

Dazu wurden neben Theateraufführungen viele Kurse für Kinder und Jugendliche angeboten, welche vom Mangazeichnen und Trommeln bis hin zu Selbstverteidigung oder Yoga reichten. Das Organisationsteam des Jugendkulturjahres plant bereits weitere Aktionen für die Herbstferien.

Aktuelle Information gibt es unter www.jkj2020.de

Foto: Stadt Ratingen

Werbung