Manege: Sommerprogramm im Zelt

Werbung

Lintorf. Am Freitag, 10. Juli, beginnt im Zelt hinter der Manege, Jahnstraße 28, ein unterhaltsames vierwöchiges Sommerprogramm. Kulturamt und Jugendamt bieten für Kinder und Jugendliche in dieser Zeit Konzerte, Theater, Lesungen und vieles mehr. Es sind Angebote des Jugendkulturjahres, aber auch neu entwickelte Formate. Um teilnehmen zu können, muss man sich anmelden.

Los geht es am Freitag, 10. Juli, von 12 bis 13.30 Uhr mit einem kostenfreien „Fit & Funky“-Workout für Kinder ab neun Jahren. Unter der Leitung von Saskia Reuter erlernen die Teilnehmer Tanzchoreographien zu poppigen Musikstücken. Sie sollten in Sportkleidung und mit festen Turnschuhen kommen und eine eigene Trinkflasche mitbringen.

Am Samstag, 11. Juli, gibt es von 18.30 bis 21.30 Uhr den großen Liedermacher-Abend mit vier Acts, die jeweils rund eine halbe Stunde spielen. Der Einlass ist um 18 Uhr. Mit dabei ist die 18-jährige Ratingerin Fiona Fink, die bereits beim letzten Sommer-Park-Musik-Festival im Cromfordpark den ersten Platz belegte und nun ihr Talent wieder unter Beweis stellen wird. Auch der Liedermacher Herge tritt auf. Seine Lieder sind sehr bildlich, zumeist pointiert und regen zum Nachdenken an. Er veröffentlichte im letzten Herbst seine EP „Hat Zeit“.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Auftritt des Duos Svenja Kupschus und Jonathan Dangelmeyer. Die Mitglieder der Ratinger Band Friday and the Fool bringen ihre energievolle Mischung aus Indie-Pop, Soul und Funk mit und freuen sich, endlich wieder auf der Bühne zu stehen. Zum krönenden Abschluss tritt Alexander Seidl auf. Der 21-jährige Musiker wird den Abend moderieren und mit den anderen Künstlern ins Gespräch kommen. Abschließend präsentiert er seine Lieder rund um Hoffnung, Liebe und Freundschaft. Der Eintritt kostet fünf Euro, Karten müssen über die „Manege“ reserviert werden.

Es folgt am Montag, 13. Juli, um 15 Uhr eine Vorlesestunde für alle Kinder. Eine Vorlesepatin aus der Stadtbibliothek wird Geschichten von „Pettersson und Findus“ vorlesen. Somit findet die beliebte Vorlesereihe des Medienzentrums hier seine Fortsetzung.

Das Zelt-Programm wird laufend aktualisiert und über die Interneteseite www.jkj2020.de bekannt gegeben. In den kommenden Wochen wird es noch Kurse zu Yoga, Manga, Selbstverteidigung und Tanzen geben. Außerdem werden ein DJ-Picknick, ein MalJam, Konzerte mit Citizen Down und About Aphrodite, Lesungen, Theateraufführungen und vieles mehr stattfinden.

An den kostenfreien Kursen können bis zu 20 Personen teilnehmen. Für die größeren Veranstaltungen, für die auch Eintritt zu zahlen ist, sind maximal 100 Personen zugelassen. Die Anmeldungen für alle Angebote laufen direkt über die „Manege“.

Information und den Zugang zur Anmeldung gibt es auf www.jkj2020.de und www.jugendzentrum-manege.de. Man kann sich aber auch persönlich in der „Manege“ anmelden. Bei allen Veranstaltungen werden die Abstands- und Hygieneregelungen der geltenden Corona-Schutzverordnung eingehalten.

Werbung