Manege: Mit Blues in die neue Konzertsaison

Werbung

Lintorf. Mit zwei absoluten Blueshits startet die Manege die Konzertsaison in Lintorf. Am Freitag, 21. September, kommt zum zwölften Mal „Delta Moon“ aus Georgia/USA an die Jahnstraße 28. Mit im Gepäck ihre brandneue CD „Babylon is falling“, ihr zehntes Album. Am Samstag, 22. September, gastiert dann Kai Strauss in der Manege, der diesjährige Gewinner des „German Blues Awards“ in der Kategorie Gitarre.

Die beiden Köpfe von „Delta Moon“, Tom Gray und Mark Johnson, sind nicht nur absolute Top-Gitarristen, sondern auch die Bandgründer. Mittlerweile sind sie seit über 15 Jahren Stammgäste in Europa und dem amerikanischen Kontinent. Sie freuen sich immer riesig auf die Manege. Mark Johnson: “Die Manege ist wie unser Wohnzimmer, hier fühlen wir uns wohl!“ Dazu muss man sagen, dass sie ihren ersten Auftritt überhaupt in Deutschland eben in der Lintorfer Manege hatten! Unvergessen dieser Auftritt 2007, der dreieinhalb Stunden dauerte! Wieder mit dabei sind beim Auftritt am 21. September der gebürtige Haitianer am Bass, Franher Joseph, und Darren Stanley am Schlagzeug. Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Karten gibe es im Vorverkauf für 15 Euro, an der Abendkasse für 18 Euro und ermäßigt für neun Euro.

Aber nicht genug der Superlativen, denn am Tag darauf – Samstag, 22. September – hat Kai Strauss seinen Auftritt an der Jahnstraße. Viele Manege-Gäste kennen ihn mit Sicherheit noch aus der Zeit als Mitglied von „Memo Gonzales & The Bluescasters“. In Lintorf präsentiert er mit seinen ”Electric Blues Allstars” unter anderem Stücke seines letzten Albums „Getting Personal“. Bluesfans wissen um seine Stärken, Ausstrahlung und ein gutes Gespür für sein Publikum. Zur Band gehören Alex Lex (drums), Kevin Du Vernay (bass), Mo Fuhrhop (keyboards) und Thomas Feldmann (Saxophone). Einlass ist ab 19.30 Uhr, Konzertbeginn um 20.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 14 Euro und an der Abendkasse für 17 Euro erhältlich (ermäßigt: 8,50 Euro).

Weitere Information auf der Internetseite der Manege

Archivfoto

Werbung