Luis beschäftigt Ratinger Feuerwehr

Werbung

Ratingen. Obwohl am vergangenen Donnerstag bereits Sturmtief Klaus über Ratingen gezogen war, sorgte erst sein Nachfolger Luis am Samstag für Einsätze der Feuerwehr. Kräftige Schauer und Gewitter brachten Sturmböen bis zu 85 Kilometern in der Stunde mit sich. Äste brachen ab und Bäume umstürzten.

Größere Schäden entstanden nicht, jedoch mussten Straßen und Wege vom Gehölz befreit werden. Bis zum Abend waren acht Einsätze der Berufsfeuerwehr notwendig. Der Rettungsdienst wurde in der selben Zeitvzu 26 Notarzt- und Rettungsdiensteinsätzen gerufen.

Foto: Feuerwehr

Werbung