LTC: Kleinfeldplatz dank Sparkasse-Hilfe

Werbung

Lintorf/Ratingen. Wenn man einmal messen würde, welche Strecke in einem Tennisspiel gelaufen wird, käme sicher einiges zusammen. Das ist schon für Erwachsene anstrengend für den Tennis-Nachwuchs allerdings ist das normale Feld einfach eine Nummer zu groß. Aber natürlich wollen auch die Kleinen auf einem „richtigen“ Platz spielen. Beim Lintorfer Tennisclub ist dieser Wunsch nun Wirklichkeit geworden: Der Verein hat jetzt einen Kleinfeldplatz, der den Mädchen und Jungen in jeder Hinsicht sehr gut passt.

Ermöglicht wurde dies durch eine Spende der Sparkasse HRV aus dem Zweckertrag des PS-Los-Sparens. Der Lintorfer Tennisclub ist einer von 36 Ratinger Vereinen, die in diesem Jahr mit einer solchen Spende unterstützt werden.

Sparkassenvorstand Wolfgang Busch begrüßte jetzt die Vertreter der geförderten Institutionen und überreichte ihnen die Umschläge mit den begehrten Spendenzusagen: 124.500 Euro wurden dabei „verteilt“.

Zu den unterstützten Institutionen gehören Kindertagesstätten ebenso wie Sport- und Brauchtumsvereine und soziale Einrichtungen. Entsprechend breit gefächert ist auch das Spektrum der Projekte, die mit den Spenden finanziert werden: Der Konzertchor Ratingen freut sich über neues Notenmaterial, der Blinden- und Sehbehindertenverein Ratingen wünscht sich eine neue Gestaltung seiner Internetseite, und die Prinzengarde der Stadt Ratingen Rot-Weiß 1935 wird die kommende Session in neuen Tanzuniformen und –kleidern bestreiten.

Ein gemeinsames „Merkmal“ haben die Anschaffungen bei aller Verschiedenheit: Sie erleichtern die Arbeit der Vereine und tragen dazu bei, die Vielseitigkeit des gemeinnützigen Engagements in Ratingen zu erhalten.

Aber auch bei seinen Besitzern ist das PS-Los sehr beliebt, denn pro Los und Monat sind 2,50 bis 250.000 Euro Gewinn möglich.

2016 war für die Kunden der Sparkasse HRV ein gutes Jahr. Neben vielen kleineren Gewinnen gab es für sie zwei Mal 50.000 Euro und 19 Mal 5000 Euro. Und die Statistik für 2017 sieht ebenfalls vielversprechend aus: In den ersten fünf Monaten gingen ein 50.000-Euro-Gewinn und neun „Fünftausender“ nach Hilden, Ratingen und Velbert.

Foto: Sparkasse

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.