Lintorferin jetzt im Berliner Abgeordnetenhaus

Werbung

Lintorf/Berlin. Nicola Böcker-Gianinni, aufgewachsen in Lintorf, ist jetzt für die SPD ins Berliner Abgeordnetenhaus nachgerückt. In der vergangenen Woche nahm die promovierte Sportwissenschaftlerin und Fachkauffrau für Marketing erstmals an einer Sitzung der SPD-Fraktion im Berliner Landtag teil. 

Nicola Böcker-Giannini ist in Lintorf aufgewachsen. 1994 machte sie am Kopernikus-Gymnasium Lintorf ihr Abitur. Böcker-Giannini studierte Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln. Sie war als Breitensportreferentin beim Stadtsportbund Bonn, als Fachberaterin für Bewegungspädagogik bei der Kinder in Bewegung GmbH und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Koblenz tätig. Seit ihrem Umzug nach Berlin im Jahr 2004 arbeitet sie als selbstständige Trainerin und Beraterin für frühpädagogische Fachkräfte in Kindergärten.

Nicola Böcker-Giannini trat 1998 als Mitglied des Ortsvereins Köln-Junkersdorf der SPD bei und wurde 1999 zur Jusovorsitzenden in Hürth gewählt. Seit 2006 ist sie Abteilungsmitglied der SPD Rixdorf (Berlin). Sie war von 2011 bis 2016 Mitglied der SPD-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln. 

Bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus 2016 kandidierte Nicola Böcker-Giannini im Wahlkreis Neukölln 1 für einen Sitz im Landesparlament. Sie erreichte 22,2 Prozent. Als Zweite auf der Bezirksliste Neukölln rückt sie für Karin Korte über die Bezirksliste ins Parlament nach.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.