Lintorfer Schützen setzen Zeichen

Werbung

Lintorf. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 setzte an Ostern ein Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Sie schmückten ihre Häuser mit Wimpeln und Flaggen. Die Schützen beteiligen sich damit an einer Idee der westfälischen Schützenbruderschaften. Die Aktion „Flaggen der Hoffnung und Zuversicht!“ ist ein Aufruf an alle Bürger, ihr Haus oder ihre Wohnung über die Ostertage zu schmücken, um ein Zeichen der Verbundenheit mit ihrer Stadt zu setzen.

Allen voran ging Lucas Kellersmann (Mitte), Kronprinz der Bruderschaft seit 2019. Ihm zur Seite standen sein Bruder Philipp und Vater Andreas. Sie brachten die rotweiße Wimpelkette am heimischen Haus an. Alle drei sind Mitglied bei den Lintorfer Schützen.

Aber auch zahlreiche andere Lintorfer Schützen beteiligten sich über das Osterfest an der Aktion der westfälischen Schützen. Darunter auch Oberst Achim Schultz, Schützenchef Andreas Preuß und mehrere Formationsvorsitzende.

Werbung