Lintorfer grüßen Angermunder Gästekönig

Werbung

Lintorf/Angermund. „Es war fest ein Heimspiel“, erzählt Andreas Preuß, Chef der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464. Am Sonntagnachmittag nahm er in einer Kutsche als Gästekönig der Angermunder Bruderschaft am Schützenumzug im Nachbardorf teil. Dabei grüßten den Schützenchef vom Straßenrand aus viele Schützenkamerden aus dem heimischen Lintorf. „Aber es waren aber auch überraschend viele Nichtschützen aus Lintorf in Angermund. Ein schönes Erlebnis.“

Nach dem Festumzug verbrachte der Schützenchef noch einige schöne Stunden im Kreise der Tell-Kompanie Lintorf. Die Tellaner hatten ihren Kameraden mit dem Rad nach Angermund begleitet.

Andreas Preuß hatte am Möschesonntag überraschend den Gästekönigsvogel geschossen.

Werbung