Lintorfer Badelandschaft wird gründlich gereinigt

Werbung

Lintorf. Im Allwetterbad beginnt Anfang März der Frühjahrsputz. Das Bäderteam wird die Lintorfer Badelandschaft von Montag, 5. März, bis Sonntag, 18. März, von Grund auf reinigen und wichtige Wartungs- und Sanierungsarbeiten durchführen. Während der Arbeiten bleibt das Schwimmbad geschlossen. Die Sauna steht den Besuchern aber wie gewohnt zur Verfügung. Im Bistro des Lintorfer Strandhauses gelten jedoch eingeschränkte Öffnungszeiten, die ab sofort den Aushängen im Eingang und in der Gastronomie zu entnehmen sind.

„Ein Schwimmbad braucht selbstverständlich auch im laufenden Betrieb viel Pflege. Das ist wichtig, damit wir den hohen Ansprüchen unserer Gäste gerecht werden“, sagt Bäderchefin Cornelia Schween. „Es gibt aber aufwendigere Wartungs- und Reinigungsarbeiten, die wir nur durchführen können, wenn die Schwimmbecken entleert sind – dazu dient die jährliche Schließzeit.“

So werden die Ratinger Bäder neben einer sorgfältigen Grundreinigung von Becken und Badelandschaft zum Beispiel auch die Filteranlagen warten. Nachdem bereits im vergangenen Jahr für eine energieeffizientere Ausleuchtung des 25-Meter-Innenbeckens gesorgt wurde, ersetzt das Bäderteam jetzt auch im Freizeitbecken der Außenanlage die Halogen-Unterwasserscheinwerfer durch moderne LED-Technik. 2019 wird dann die Beleuchtung im 25-Meter-Außenschwimmbecken umgerüstet. Nach der aktuellen Schließzeit können sich die Besucher der Sonnenterrasse außerdem über vier neue große Schirme freuen. Die behindertengerechten Umkleidekabinen bekommen neue Schränke.

Die Schließzeit endet Sonntag, 18. März, ab Montag nimmt dann das Allwetterbad wieder den regulären Betrieb auf. Auch das Lintorfer Strandhaus ist dann wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Archivfoto

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.