Liederabend mit Michael Volle und Helmut Deutsch

Werbung

Essen. Der Bariton Michael Volle ist ein beeindruckender Geschichtenerzähler: auf der Opernbühne in zahlreichen dramatischen Partien vom ernsthaften Hans Sachs bis zum komödiantischen Falstaff, auf dem Konzertpodium als Sänger, der jedes Lied in ein packendes Drama zu verwandeln weiß. In der Philharmonie Essen ist er am Sonntag, 10. November, um 17 Uhr gemeinsam mit dem Pianisten Helmut Deutsch zu erleben. Der prominente Klavierbegleiter gestaltet in dieser Spielzeit alle vier Konzerte in der Liedreihe der Philharmonie.

Auf dem Programm steht mit Franz Schuberts „Der Taucher“ zunächst ein besonderes Werk dieses Genres: Über 20 Minuten dauert die Vertonung der 27 Strophen von Schillers Ballade, für die der junge Komponist aufwühlende Rezitative und mitreißend Arioses raffiniert ineinander wob. Darüber hinaus interpretiert Michael Volle ausgewählte Lieder von Richard Strauss nach Friedrich Rückert, die „Fünf Lieder nach Friedrich Rückert“ von Gustav Mahler sowie einige Mahler-Lieder aus der Sammlung „Des Knaben Wunderhorn“.

Karten für den Liederabend kosten 28 Euro und sind per Telefon 0201/8122-200 und unter www.philharmonie-essen.de erhältlich.

Am Konzerttag zeigt das Essener Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße 2, um 15 Uhr die Filmdokumentation „Im Schatten des Sängers? – Der Klavierbegleiter Helmut Deutsch“. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Michael Volle und Helmut Deutsch (Foto: Barbara Aumüller)

Werbung