Lichtblicke in dunkler Zeit

Werbung

Lintorf/Angermund. Die evangelische Kirchengemeinde Lintorf-Angermund lädt ein zu einem „Geistlichen Weg in der Passionszeit“. Der Gesprächskreis trifft sich einmal wöchentlich. Das erste „offene“ Treffen am Dienstag, 23. Februar, 18.30 Uhr dient der Information und Orientierung.

Pfarrer Martin Jordan zur Idee der Versantaltungsreihe: „Gerade in diesem Jahr kann uns bewusst werden, dass die Passionszeit – das Bedenken des Leidensweges Christi und des Leidens der Welt – kein abstrakter Begriff ist.“ Angesichts der Herausforderungen der Pandemie werden mit eigenen Ängsten konfrontiert und sehnen uns nach Lichtblicken.

Die Teilnehmer des Gesprächskreises sind eingeladen, sich einmal wöchentlich zu treffen. Das wird aller Wahrscheinlichkeit nach zunächst nur in einer Videokonferenz möglich sein. Gemeinsam mit Pfarrer Jordan setzt die Gruppe sich intensiv mit biblischen Texten und dem eigenen Glauben auseinander. Dazu gibt es Impulse, die zur täglichen Besinnung einladen und dazu helfen können, den eigenen Glauben neu zu entdecken und im Alltag vertieft zu leben.

Das erste „offene“ Treffen dient der Information. Danach gibt es wöchentliche Treffen in einer geschlossenen Gruppe bis einschließlich 30. März. Anmelden kann man sich bei Pfarrer Jordan oder im Gemeindebüro.

Die „Geistlichen Impulse in der Passionszeit“ stehen allen ohne Anmeldung offen. Die kurzen Andachten folgen den Evangeliumstexten der Sonntage durch die Passionszeit 2021. Begonnen wird jeweils online (über Zoom und Youtube) um 18.30 Uhr.

Termin: von Dienstag, 23. Februar bis Dienstag, 30. März, wöchentlich dienstags um 18.30 Uhr (kurze Andacht), um 19 Uhr beginnen die Gruppentreffen.

Weitere Information gibt es bei Pfarrer Jordan, Telefon 0203/3488758. Auf der Internetseite www.evangelisch-in-lintorf-angermund.de finden sich die Einwahldaten für die Andachten.

Werbung