Lesungen: Medienkompetenz und „Fake News“

Werbung

Lintorf. Im Jugendkulturjahr fanden jetzt zwei Lesungen für die neunte und zehnte Klasse der Käthe-Kollwitz-Realschule in Lintorf statt. Der Autor Manfred Theisen las aus seinem aktuellen Jugendroman „Uncover – Die Trollfabrik“ vor.

Das Werk ist ein Thriller über Fake News, Alternative Fakten und Lügenpresse mit einem YouTube-Star als Hauptfigur. Nach einem riesigen Shitstorm führt eine Spur den YouTuber zu einer russischen Trollfabrik. Im Rahmen der Lesung erhielten die jugendlichen Zuhörer auch einen Einblick in die Textproduktion sowie die Konstruktion von Texten. So zeigte der Schriftsteller Fotos von den Originalschauplätzen und erläuterte auch, welche reale Personen er als Vorbilder für seinen Roman verwendet, diese aber bewusst mit anderen Namen versehen hatte.

Anschließend diskutierte Theisen mit den Schülern, wie wichtig es ist, sich richtig und zuverlässig zu informieren, welche Alternativen es zu Google gibt und zeigte, was mit den eigenen Daten im Netz passiert. Es wurden zudem Beispiele von „Fake News“ vorgestellt und gezeigt, wie diese zustande kommen. Auch persönliche Einblicke in den Beruf des Schriftstellers kamen nicht zu kurz.

Die beiden Lesungen vermittelten Ansätze der Medienkompetenz und waren somit wichtige Veranstaltungen für die teilnehmenden Schüler als Teil des Jugendkulturjahres.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung