Lesung und Werkstatt-Gespräch mit Rolf Meyer

Werbung

Lintorf. Die Stadtteilbibliothek Lintorf im alten Rathaus, Speestraße 2, lädt zusammen mit dem Freundeskreises der Stadtbibliothek am Donnerstag, 6. April, um 18 Uhr zu einer Lesung und einem Werkstatt-Gespräch mit Rolf W. Meyer anlässlich seines neuen Buchs „Generation der gewonnen Jahre“ ein. Der Eintritt ist frei.

Menschen erfahren täglich, dass nicht die Dinge sich ändern, sondern sie sich selbst verändern. Solche Änderungen stehen auch mit dem Alterungsprozess in Verbindung. Doch dadurch ergeben sich immer wieder neue Lebenschancen, denn das Alter ist nur eine Frage der Perspektive. Auf unterhaltsame Weise werden in Meyers neuem Buch Lebenseinstellungen und Verhaltensweisen gegenüber den Herausforderungen des Alltags beschrieben. Die sogenannten „Spätjugendlichen“ stehen nicht nur mitten im Leben, sondern sie verfügen auch über Fähigkeiten, die in der heutigen Zeit immer wichtiger werden: Aufgeschlossenheit gegenüber Veränderungen in einer multikulturellen Gesellschaft, Weltoffenheit, soziales Engagement und Motivation für lebenslanges Lernen. Es sind Mitmenschen, die zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Rolf W. Meyer ist Naturwissenschaftler und war viele Jahre Lehrer am Lintorfer Gymnasium. Seit 1996 betätigt er sich als freier Mitarbeiter der Museumspädagogik im Neanderthal-Museum. Er ist Autor verschiedener Fach- und Sachbücher. Im Werkstatt-Gespräch gibt er einen Einblick in sein bisheriges Schaffen als Buchautor, seine Arbeitsweise und die Vielfalt seiner Themen.  

Foto: Stadt Ratingen

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.