Lesung: Sanfte irre Gedichte

Werbung

Essen. Die „Sanften Irren“ präsentieren am Dienstag, 18. Juni, um 19:30 Uhr begleitend zur Ausstellung Gedichte aus ihrem Fundus. Der Eintritt zur Lesung in der Stadtbibliothek Essen, Hollestraße 3 (Gildehof), ist frei.

Die „Sanften Irren“ sind Menschen mit Freude am kreativen Schreiben, die sich einmal im Monat in der Volkshochschule Essen treffen. Zwei Stichwörter sind als Inspirationsquelle genug. Die Werkstattmitglieder nehmen diese Wörter für das nächste Treffen mit, durchleuchten sie mit anderen Augen, spielen mit ihnen und bringen sie mit anderen Ideen in den Sprachräumen von Versen unter. Dabei kommen oft skurrile, verbogene oder gerade Gedichte heraus, manchmal auch kleine Weisheiten.

Der „Klub der sanften Irren – die Werkstatt für gerade und verbogene Verse an der VHS Essen“ präsentiert 60 Gedichte in der Zentralbibliothek. Auf drei Kleiderständern sind jeweils 20 Gedichte, die auf Tapeten geschrieben sind, auf Kleiderbügeln aufgehängt. Jeder Bibliotheksbesucher kann die Bügel herausgreifen und die Gedichte lesen.

Werbung