Leichtathletik-Nachwuchs startet in Hallensaison

Werbung

Lintorf. Früher als gewohnt sind die Leichtathleten des TuS 08 Lintorf nach zweimonatiger Wettkampfpause in die junge Hallensaison 2016/17 gestartet. Beim Hallensportfest des SC Bayer 05 Uerdingen, das in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle ausgetragen wurde, zeigten Madleen Bauer, Laurenz Schürmann und Isabel Schauerte ihre Klasse: Neue persönliche Bestleistungen, einmal Gold, viermal Silber und weitere gute Platzierungen waren die erfolgreiche Ausbeute des Trios beim „Training unter Wettkampfbedingungen“.

Isabel Schauerte, die ab 2017 in der U18 startet, testete im Hürdenlauf über 60 Meter erstmals die neuen Hürdenabstände, die das Reglement für ihre künftige Altersklasse vorschreibt. Bei ihrem Debüt gelang ihr ein nahezu perfekter Lauf, den sie souverän in 9,22 Sekunden für sich entschied und Gold holte. Ebenfalls zum ersten Mal trat die Fünfzehnjährige in der 200 Meter Sprintdistanz an, für die sie 26,21 Sekunden benötigte. Mit einem Rückstand von nur acht Hundertstelsekunden verpasste sie unerwartet knapp den Sieg und belegte den zweiten Platz. Zwei weitere Silbermedaillen gab es für eine neue persönliche Bestzeit im 60 Meter Flachsprint (8,13 Sekunden) und eine Weite von 10,56 Metern im Kugelstoßen.

Laurenz Schürmann (M13) stellte an diesem Wettkampftag ebenfalls seine Sprintstärke unter Beweis. Auch wenn ihm die längere Freiluftsprintstrecke von 75 Metern deutlich besser liegt, gelang ihm ein guter Lauf, den er in einer neuen persönlichen Bestzeit von 8,28 Sekunden als Laufzweiter beendete. Zur großen Freude reichte seine Leistung schließlich zum Gewinn der Silbermedaille in seiner Altersklasse.

Madleen Bauer (W12) trat in den Disziplinen 60 Meter, Weitsprung und Kugelstoßen an. Vor allem im Sprint und Weitsprung musste sich Madleen in starken Konkurrenzen von fast fünfzig Teilnehmerinnen behaupten und konnte mit ihren Leistungen zu diesem Zeitpunkt der Wintersaison sehr zufrieden sein. Auch wenn sie im Kugelstoßen und Weitsprung etwas Zeit benötigte, um in die Wettkämpfe zu finden, gelangen ihr in den jeweils letzten Durchgängen gute Leistungen, die schließlich mit Weiten von 6,32 Meter (Kugel) sowie 4,25 Meter (Weit) die Plätze sechs und acht bedeuteten. Im 60 Meter Sprint lief sie nach 9,26 Sekunden über die Ziellinie und wurde Achtzehnte in ihrer Altersklasse.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.