Lehmbruck Museum: „Krieg und Frieden“

Werbung

Duisburg. „Krieg und Frieden“ heißt das ewig aktuelle Thema der öffentlichen Führung am Sonntag, 8. Januar, 11.30 Uhr, im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40. Die Kunstvermittlerin Anita Bartus schlägt einen Bogen von den Werken Wilhelm Lehmbrucks, dessen „Gestürzter“ (1915) den Inbegriff eines Antikriegsdenkmals darstellt, bis zu den superrealistischen Soldaten in dem plastischen Environment „War (Vietnam Piece)“ von Duane Hanson (1967).

Für die Teilnahme an der Sonntagsführung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (neun Euro/ermäßigt fünf Euro) ein Beitrag von zwei Euro pro Person erhoben.

Foto: Dejan Saric

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.