Legale Graffiti-Wand am Bahnhof Ost

Werbung

Ratingen. „Wall of Fame“ heißt die legale Graffiti-Fläche, die vor ein paar Tagen mit Musik der Rapper Flaze, Kilometa, Nico-operiert, Rxca, Slim the Chemnist und Tachi.mc sowie den ersten bunten Bildern und Schriftzügen eröffnet wurde. Die Wand befindet sich am S-Bahnhof Ratingen-Ost unterhalb der Homberger Straße, an der Ecke Bergstraße, ist also mit öffentlichen Verkehrsmitteln für die zumeist jugendlichen Nutzer sehr gut zu erreichen. Ab sofort können sich hier alle Sprayer künstlerisch ausprobieren.

Entstanden ist die Projektidee im Jugendzentrum Hösel und wurde für das Jugendkulturjahr eingebracht. Gemeinsam mit den Sprayern, die bereits im letzten Jahr die Trafohäuschen der Stadtwerke verschönert haben, wurde ein Konzept für die Wand und für eine kleine Eröffnungsfeier erarbeitet.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Eröffnung mehrmals verschoben werden. Umso glücklicher waren die jungen Sprayer, dass es jetzt endlich losging. Sie ließen ihrer Kreativität freien Lauf und so sind bereits viele unterschiedliche Motive entstanden. Im Laufe der Zeit werden sich die Motive natürlich immer wieder verändern, weil die Flächen übersprayt werden dürfen. Es lohnt sich also, öfter einen Blick darauf zu werfen und immer wieder Neues zu entdecken.

Die Wand kann von Graffiti-Sprayern – sowohl von Anfängern als auch von Profis – als Übungsfläche genutzt werden und ist frei zugänglich. Appelliert wird an alle Sprayer, auf die Anwohner Rücksicht zu nehmen und sich auch untereinander respektvoll zu verhalten.

Fragen und Anregungen zum Projekt „Wall of Fame“ nimmt Veronika Hutmacher vom Jugendamt entgegen, Telefon 02102/550-5132 oder Veronika.Hutmacher@ratingen.de.

Sprühen erlaubt: Ab sofort kann man sich auf der legalen Graffiti-Fläche am Bahnhof Ost künstlerisch ausprobieren. (Foto: Andreas Heller)

Werbung